Nachdem sich bereits der Wirtschaftsausschuss gegen eine Gewerbeansiedlung auf den angedachten Potenzialflächen im Winkhauser Tal, am Fulerumer Feld, am Auberg und auf den Saarn-Selbecker Hochflächen ausgesprochen hatte, hat sich auch der Stadtrat in seiner Sitzung am 3.9.2020 mit den Stimmen von Grünen, CDU, MBI, FDP und Wir aus Mülheim dem Votum angeschlossen. Gelobt wurde auch das Engagement der Bürgerinitiativen für den Erhalt der Freiflächen. Damit ist das geplante 70 ha große Gewerbegebiet in Selbeck erst einmal vom Tisch.

Wie es weitergeht mit der Suche nach geeigneten Gewerbeflächen wird sich erst nach der Kommunalwahl zeigen, wenn die Mehrheitsverhältnisse klar sind. Die BI "Natürlich Selbeck" und der Selbecker Bürgerverein werden das weitere Vorgehen auch zukünftig kritisch begleiten und bei Bedarf entsprechende Schritte unternehmen, um diese Flächen auch langfristig als schützenswerte Freiflächen zu erhalten.